it's getting nearer now.



  Startseite
  Archiv
  kastanienfeld
  schlossgarten
  FOOL
  Gästebuch

http://myblog.de/amberheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich hatte einen schönen abend, jawohl. 2 stunden im siesta verbracht, mit leckerem essen und noch leckereren cocktails. außerdem mit interessanten leuten, die es zu beobachten galt und einem sehr sehr kreativen kellner im hinblick auf anmachsprüche. "meine karte?" tja. und außerdem war natürlich halloween, von dem niemand etwas mitbekam, und es hat geregnet wie aus kübeln und wir sind klitschnass im auto angekommen und haben nur sehr schwer die straße durch die beschlagene fensterscheibe sehen können. und dann, ja dann sind wir mit klamotten eingeschlafen, einfach weil so fertig und überhaupt. vielen dank trotzdem. für die immer wieder lustigen und atemberaubenden geschehnisse, haha, und für ehrlichkeit. und überhaupt.

our distance fills the air.

verstehst du das? ich meine, hörst du mich überhaupt? i break in two over you, and each piece of me dies.
1.11.06 23:16


Köln. 10 Stunden lang. Regen und kalt und Kopfschmerzen, und vor allem eine Menge Spaß. Viel Kramerei, viel Geld ausgegeben, viel gegessen. Mehrere Umfragen, mehr als genug komische Menschen, am meisten gelacht bei einem Karamell Kaffee und verweilt bei der Frage, wie unser damaliger Schauspielkünstler hieß. Dieser arrogante Schnösel, haha. Ein Ballkleid, ein Telefonat und Bewunderung meinerseits. Eine SMS und eine Antwort, mitten im Stau. Und ganz viele Namen. Zudem viele Situationen, die mir in Zukunft nicht mehr so oft begegnen können und werden. Weil ich mich selbst fangen kann. Und ein großer Blick um die Zukunft herum. Der Blickwinkel eines Mannes, die Vorstellung einer Frau im D. - Style, und dürre Männer hinter Laternenpfählern. Und Oliver. Niklas. Und vor allem: Probieren kann man es doch mal. Und Übelkeit und absichtliches Missachten von Verkehrsregeln.

Too much for one lonely mind. Es war schön, sehr. Ich wünschte, ich wäre nicht wiedergekommen. Aber der Regen, der hätte nicht sein müssen. Und über die Parkhausfahrt muss ich noch immer lachen. Sehr vielen Dank, und der Tag war schön. Auch, wenn es noch nicht Abend ist. Jawohl.
2.11.06 22:12


ich habe einen brief gefunden, den ich dir gewidmet habe. es ist nur eine seite, und ich war trotzdem, nunja, erschüttert. oder so etwas.

das war vorgestern.

ich bin nicht wieder gefahren. ich meine, hey, ich bin fast auf der couch eingeschlafen; da ist es fraglich, ob ich mich noch ins auto hätte setzen können und sollen. viel schöner ist, dass es sich tatsächlich richtig anfühlt. ja, manchmal möchte ich mich gern verstecken. jetzt zum beispiel. aber nicht gestern. nicht heute morgen. vermutlich, weil ich dich angerufen hatte. das war vorgestern.
und weil du die einzige person bist, die mir erklären kann, dass alles gut wird, so dass ich es auch verstehen kann. ich möchte es trotzdem besser machen, aber gleichzeitig möchte ich die verkehrten sachen bitte vergessen. auch wenn ich felsenfest der überzeugung bin, dass das nicht klappen kann.

und nun ist es [erst] samstag. vermutlich ist das das einzige, was sich verkehrter anfühlt denn je.

there is no end in sight.
4.11.06 14:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung